Anti-Jagd-Training macht Fortschritte  

 

Die Akteure: 

Merlin, Alegria,Leo, Saba, Flocke, Frida 2 und Paula

 

 

Das Anti-Jagd-Training hat begonnen...........

 

 

 

 

Nach der ersten Theoriestunde und Einweisung am Freitag, den 07.10.2016,

ging es in die Praxisstunde über

 und

am Sonntag, den 16.10.2016,

in die Fährten-Suche (Ignorierung von Wildspuren).

 

Flocke von der Familie Beatrix Oehl,  Sam 2 von der Familie Dr. Richard Müller,

 Frida 2 von der Familie Petra Huhn, Missi von der Familie Lecompagnon,

Pepper von der Familie Nicole, Chica von der Familie Karin Drews

und Leo von Frau Jeanette Uhlig.

 

Wer nun dachte "aller Anfang sei schwer" irrte.

Die Fährten wurden ausgezeichnet gelegt

und

 somit die Grundlage für eine gute Suche gelegt.

 

Die Routiniers halfen tatkräftig mit.

Und schnell war jedem klar:

"Sie haben ein feines Näschen"

 

Der Höhepunkt war Flocke.

Sie war in der Fährte, als drei Rehe aus dem nahe gelegenen Feld, ca. 15 Meter entfernt, auftauchten.

Keine Reaktion!!

Fährte war wichtiger!!!

 

Die nächsten Stunden stehen an:

Schleppleinenarbeit - Bindung - Radiusbegrenzung - Steh - Fährte

 

Imitation nicht empfehlenswert

dazu braucht man: Wissen, Erfahrung und das "Verstehen"

 

 

Besucherzahlen

Besucher: Besucherzaehler
Seitenaufrufe: Besucherzaehler