Eine tolle Woche mit Septemberurlaubern in Warmensteinach

 

Teile des Hundeschulungszentrums "Wagners Dog Friends Hof - Plauen" verschlug es mit Gerhard eine Woche in das nahe gelegene Fichtelgebirge.

Die Trainingswoche in Warmensteinach brachte die 20 Fellgesichter und ihre Zweibeiner weit nach "vorne".

Das Hotel Brigitte, unter Leitung von Benjamin Nickl, sorgte für die angenehmen Rahmenbedingungen.

Famoses Essen, fürs Auge und geschmacklich hervorragend wurden wir verwöhnt.

Fährtenbereiche und Trainingswiese top.

 

Die Gruppe aus dem sächsischen Vogtland, Landkreis Hof und Wunsiedel, Weiden in der Opf. und Ebermannstadt gewöhnte sich schnell aneinander und "arbeitete" im Team stark zusammen.

Die Jugend durfte natürlich nicht fehlen.

So waren zwei Mädchen bzw. junge Damen im Alter von 14 und 17 Jahren mit am Start.

Mit ihrem hohen Einfühlungsvermögen gelang es ihnen in Kürze die Bindung zum Fellgesicht zu stärken und hervorragend zu lenken und zu steuern.

Es war eine Augenweide dies zu betrachten.

Erstaunlich auch wie Lucky, ein Mischlingshund von Casa Animale, der durch Menschen im Ausland sehr misshandelt wurde, durch seine Halterin Erika Reichert liebevoll geführt wurde und keine Meidung zu Menschen zeigte.

Man sieht, die Hunde "verzeihen".

 

Auf dem Programm standen:

Erlernen der Fährtensuche (Auslastung)

Führen mit und ohne Leine, sowie bei Doppelhaltung auch die Doppelführung an einer Hand.

Dazu Therapien, es waren sehr viele ängstliche Hunde mit Meideverhalten dabei, im Umweltverhalten und mit Menschen.

Nonverbale Kommunikation, Schleppleinentraining und Öffentlichkeitsverhalten rundeten die Woche ab.

Dem nicht genug, ging es allabendlich in die Themenabende wie:

Abbau von Meide- und Aggressionsverhalten, richtige Haltung von Hunden und Rudelverhalten. Dazu wurden Filme von wilden Hunden gezeigt.

 

 

 

 

Letztlich ging es am Freitag in die Nachtübung, den krönenden Abschluss und Erfolgskontrolle der Therapien.

So mussten die Teilnehmer zehn Stationen absolvieren, wo sie auf "Herz und Nieren" gecheckt wurden.

Genial, alle schafften das vorgegebene Ziel.

Ganz Vorn durften sich einreihen:

Ines Goritzka (14 Jahre) mit Hund Bia aus Selb

Erika Reichert mit Lucky aus Helmbrechts

Rudi von Sarah Thurik aus Hof und

Jamu von Andrea Paul aus Weiden

 

An dieser Stelle sei allen Teilnehmern "danke schön" für die super Mitarbeit gesagt.

Ob bei Therapien oder anderen Hilfestellungen, ein  T e a m !!!!!

 

Ein Rahmenprogramm durfte natürlich nicht fehlen.

So waren wir bei Prof. Dr. Ortwin Rabenbauer aus Oberwarmensteinach und seine Edelobstbrennerei Daitzerberg.

Fachlich fundiert und viel Herz war bei der Führung und Einweisung spürbar.

Verkostet wurde natürlich auch.

Die nächste Trainingwoche steht im Oktober 2017 an.

 

Blickpunkt 30.09.2017
Blickpunkt 30.09.2017