Jörg  † 10.04.2016

 

Beate war am Sonntag, den 10.04.2016, um 1100 Uhr noch mit ihrem Rüdy auf dem Trainingsplatz. Wir sprachen über die Abholung von Heidi am Mittwoch  vom Flughafen und wie sehr Jörg sich über sie freut.

Letztlich war er es der sich spontan für Heidi aus Antalya entschied.

Und am Nachmittag passierte dann das Schrecklichste, Jörg verstarb urplötzlich.

 

Es war ein Schock für die Familie und hohe Betroffenheit bei den Hundehaltern aus der Schule die sie kannten.

Unfassbar für alle die Jörg kannten.

 

Jörg ein wahrer Mann "zum Anfassen".

Viele aus der Hundeschule durften ihn kennen und schätzen lernen.

Sei es beim Fußball auf dem Hofer Bayern-Platz, beim Eishockey in Selb beim VER

oder auf dem Platz in Pirk.

Viele haben ihn noch in guter Erinnerung von der Tour Veilbronn im August 2015.

Er ließ es sich nicht nehmen zwei Stationen bei der Nachtübung zu begleiten und beobachtete seine Gattin Beate und Rüdy beim Training mit einem Schmunzeln im Gesichtchen.

Dieses Jahr war er bei der großen Nachtübung in Schlegel wieder mit dabei.

Klar, Stationsleitender.

Jörg war immer zur Stelle wenn wir ihn brauchten und er wird allen die ihn kannten unvergesslich bleiben.

Sein Humor, seine Ruhe verstärkt mit einem Pfeifchen im Mundwinkel drückten sein Innenleben aus. Aber, wenn dabei dann auch mit Emotionen.

 

Heidi aus Antalya kam drei Tage später in Deutschland an.

Ihre Aufgabe war Rüdy den 10 jährigen Rüden jung zu halten.

Urplötzlich wuchs sie in eine andere Rolle und hatte mehr Aufgaben.

Beate mit Tochter Jasmin und Geschwister die Trauer verbunden mit Schmerz und Leid durch Ablenkung und Freude leichter zu machen.

War es ja der Wille von Jörg Heidi aufzunehmen.

Und bis heute darf man sagen sie erfüllt ihre Aufgaben zur Freude der Familie im höchsten Maße.

Liebe Beate und Jasmin mit Geschwistern,

wie alle sind für Dich und Deine Familie da.

Wir haben einen guten und herzlichen Jörg verloren. So wie uns möge es Dir etwas helfen wenn wir sagen:

 "Er ist und bleibt dabei, sieht was wir machen und wird über Heidi immer schmunzeln, er wollte sie."

 

Bleibt stark und fällt Euch mal die Decke auf dem Kopf ruft an oder nehmt Rüdy und Heidi und fahrt auf den Platz.

Alle die ihr trefft wissen dann mit Euch richtig umzugehen und glaubt es mir, es wird Euch helfen.

 

An dieser Stelle nochmals unseres aufrichtiges Beileid.

 

Gerhard und die Wagners Dog Friends