Bruno † 03.11.2015


 

von Martina und Roland ist gestern Nachmittag

urplötzlich über den Regenbogen gegangen.

 

Was durchleben Martina und Roland seit dem 31.05.2015,

als ihre Jacky von ihnen ging?

Kaum vorstellbar und unfassbar.

 

Den ersten  Schmerz mit Jacky überwunden,

entschlossen sie sich Bruno ein junges Schwesterchen zur Seite zu stellen.

Es soll ihm Gesellschaft leisten und jung halten.

Am 20.07.2015 zog Minik bei ihnen ein und

veränderte die Lebensstruktur im Hause.

Aus Bruno wurde ein duldsamer,

gelassener und lieber Herr im besten Alter.

Minik wiederum spürte Bruno und schenkte ihm so alles

was es positives im innerartlichen zu verschenken gibt.

 

Martina und Roland waren wie ihre beiden Fellgesichter total glücklich

und zufrieden und  durften neue Verhaltensweisen

im Hundeleben kennen lernen.

 

Waren gerade sie es die Bruno,

einen durch Menschen misshandelten Hund

mit einem hohen Aggressionsverhalten gegenüber Menschen

nach den ersten erfolgreichen Stufen meiner Therapie

aus dem Hofer Tierheim holten.

Ihnen war bewusst der Weg war noch nicht beendet.

Viel Geduld, Herz und Verstand waren fort an gefragt.

Alles was ihm gut tat wurde veranlasst

und die Höhepunkte waren die großen Nachtübungen 2013 und 2014,

die sie mit hohen Erfolg abschlossen.

 

Jeder Schritt nach vorne wurde zur Kenntnis genommen und letztlich war ihnen bewusst:

Bruno ist ein starkes Fellgesicht mit tollem Wesen.

Einzigartig, wie sie Alle sind.

Jeder eben auf seine Art und Weise.

 

Liebe Martina und lieber Roland ich weiß wie ihr fühlt,

auch mein Steini war mein Schwierigster und kommen wir mit ihnen so weit,

wie wir es uns wünschen, wird die Bindung dermaßen von innig und tief,

dass der Verlust des Fellgesichts unbeschreiblich wird und Teils grausam wirkt.

 

Bruno habt ihr in all den Jahren ein liebevolles zu Hause gegeben.

Er durfte Menschen wieder vertrauensvoll begegnen

und ihr habt ihm ein so hohes qualitatives Leben geschenkt.

 

Unser Herrgott wollte,  dass er zu ihm kommt.

Ohne großes langwieriges Leiden mit  Schmerzen.

Für uns Menschen unfassbar und schmerzhaft,

Bruno können wir leider nicht die Frage stellen:

Zeitgerecht?

Er und ihr hattet keinen Einfluss

doch eines ist sicher

selbst da "oben" wird er Euch noch dankbar sein

für die liebevolle Zeit die er mit Euch hatte.

Und mit Jacky zusammen herum toben.